Beförderung

Der Sehbehinderten- und Blindenzentrum e.V. organisiert die Beförderung der Schülerinnen und Schüler vom Wohnort zur Schule und zurück. In der Regel werden die Kinder und Jugendlichen in Kleinbussen befördert. Die Routen werden nach wirtschaftlichen Kriterien geplant. Eine Einzelbeförderung bedarf der Zustimmung der Regierung von Oberbayern. Für Kinder aus dem Großraum München wird die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ab Jahrgangsstufe 6 angestrebt.

Die Internatskinder fahren freitags von Unterschleißheim nachhause. Am Montag kehren sie dann wieder rechtzeitig zum Unterrichtsbeginn zurück. Die Kinder und Jugendlichen in der Heilpädagogischen Tagesstätte werden nachmittags nachhause und am Morgen pünktlich zum Unterricht in die Schule gebracht.
Die Kostenfreiheit regelt sich nach den Bestimmungen des Schulwegkostenfreiheitsgesetzes in Verbindung mit der Schülerbeförderungsverordnung. Bei Fragen zur Kostenübernahme wenden Sie sich bitte an die Verwaltung.