Integrativer Edith-Stein-Hort

Wir stellen uns vor

Aktuelle Termine

Juni 2021
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Der integrative Edith-Stein-Hort ist eine familienunterstützende Einrichtung. Hier werden Kinder mit und ohne Förderbedarf im Grundschulalter (1.–4. Klasse) nach dem Schulunterricht und in den Ferien betreut. Der Edith-Stein-Hort besteht aus drei altersheterogenen Gruppen (Adler-, Delfin- und Marienkäfergruppe), d.h. Kinder verschiedener Altersstufen sind in derselben Gruppe.

Im Schuljahr 2020/2021 besuchen Kinder aus folgenden Grundschulen unseren Hort:

  • Michael-Ende-Schule
  • Rupert-Egenberger-Schule
  • Johann-Schmid-Schule
  • Edith-Stein-Schule

Download Konzeption Hort (PDF, 810 KB, nicht barrierefrei)

Download Anmeldebogen 2021 (Word-Datei)

Sprechzeit der Leitung:

Jeden Mittwoch von 10:00 bis 12:00 Uhr im Leitungsbüro
(mit der Bitte um vorherige Terminvereinbarung)

Betreuungszeit der Kinder

Schulzeit

Montag bis Donnerstag: 11:15 bis 17:30 Uhr
Freitag: 11:15 bis 17:00 Uhr

Ferienzeit

Montag bis Freitag: 07:30 bis 17.00 Uhr

Aktivitäten, Inhalte und Ziele

  • Aufbau sozialer Beziehungen
  • Ferienbetreuung und -ausflüge
  • Gartenarbeit im eigenen Hortgarten
  • Gemeinsames warmes Mittagessen, nach Wahl
  • Gemeinsames Backen und Kochen
  • Gruppenerfahrungen
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Jahreszeitliche Feste
  • Kreativität erleben
  • Partizipation
  • Projektarbeit
  • Soziale und emotionale Bildung
  • Wöchentlicher Besuch der Schwimmhalle
  • Psychomotorik
  • Reflexintegration

Tagesgestaltung

ab 11:15 Uhr Ankunft der Schülerinnen und Schüler im Hort
bis 13.00 UhrFreispiel
ab 13:00 bis 14:00 UhrWarmes Mittagessen:
Die Kinder haben die Wahl zwischen zwei Gerichten, einem mit Fleisch oder einer vegetarischen Variante. Bitte beachten: In dieser Zeit ist das Telefon nicht besetzt. Es kann aber auf den Anrufbeantworter gesprochen werden.
14:00 bis 14:30 UhrFreispiel (bei schönem Wetter im Freien)
14:30 bis 14:45 UhrReflexintegration: Wir machen mit den Kindern vor den Hausaufgaben Übungen, welche die Konzentration verbessern.
14:45 bis 16:00 Uhr

Hausaufgaben: Die Kinder erledigen ihre Hausaufgaben möglichst selbstständig und in den dafür vorgesehenen Hausaufgabenräumen. Dabei bekommen sie bei Bedarf Hilfestellung von einer pädagogischen Fachkraft. Diese sorgt auch für eine ruhige Arbeitsatmosphäre. Die Hilfestellung ist jedoch keine Nachhilfe. Wir kontrollieren auf Vollständigkeit und nicht auf Richtigkeit. Freitag ist hausaufgabenfreier Tag.
16:00 bis 17:30 UhrAbholzeit:
Die Kinder sind in ihrer eigenen Gruppe: Montag bis Donnerstag bis 17:00 Uhr und Freitag bis 16:30 Uhr. Im Anschluss findet der Spätdienst statt, im Garten oder in der Adlergruppe.
Freizeit- und Förderangebote:– Wöchentliche Kinderkonferenz
– Bewegungsangebote u. a. in Turn- und Schwimmhalle
– Projektarbeit
– Jahreszeitliches Feiern
– Flöten- und Gitarrenunterricht / Theater AG / arbeiten im Hortgarten

Besonderheiten in der Woche

Jeden DienstagSchwimmen in einer Kleingruppe: Die Kinder können sich dafür freiwillig melden. Schwimmen zu können ist keine Voraussetzung!
Jeden Mittwoch
14:30 – 15:00
Kinderkonferenz:
Diese findet einmal in der Woche statt. Es gibt immer ein Kind, welches der „Gesprächsführer “ ist und die Konferenz mit Hilfe des Personals leitet. Hier werden u. a. die Dienste verteilt und über aktuelle und wichtige Themen gesprochen. Die Kinder können bzw. sollen hier auch ihre Meinung und eigene Themen einbringen.
Jeden FreitagKeine Hausaufgaben; Zeit für diverse Angebote und Feiern

Räumlichkeiten

Die Kinder spielen am Tisch mit Legosteinen

Hortgruppen

Der Hort besteht aus drei Gruppen. Jede Gruppe befindet sich in einem eigenen Gebäude und verfügt über zwei Etagen. Alle Gruppen sind mit jeweils einem großen Gruppenraum mit separater Küche mit einer großen kuscheligen Leseecke sowie mit Tischen für das Mittagessen ausgestattet. Angrenzend befinden sich ein Bastel- sowie ein Spielzimmer. Auch das Büro des Personals ist von diesem Raum begehbar.

Jedes Kind besitzt einen eigenen Garderobenplatz, indem es seine Jacke, Hausschuhe usw. unterbringen kann.

In der oberen Etage findet man eine Leseecke mit Sofa, 4 Hausaufgabenzimmer sowie die sanitären Einrichtungen.

Drei kleine Jungs spielen Tischfußball

Außengelände

Die großzügige Freifläche des Sehbehinderten- und Blindenzentrum mit seinen drei Kinderspielplätzen, einem Brunnen und einem kleinem Hügel werden ebenso mitbenutzt, wie auch die Außensportanlage und die Turn- und Schwimmhalle. Der Hort hat einen eigenen Garten. Dieser wird von den Hortkindern gepflegt. Jedes Jahr wird von unseren Kindern aufs Neue entschieden, was in den Garten gepflanzt werden soll. Sehr beliebt sind Tomaten, Erdbeeren, Gurken, Radieschen und Karotten.

Pädagogische Ziele

Unser Hort erfüllt einen pädagogischen Auftrag. Er unterstützt und ergänzt die Erziehung des Kindes in der Familie. 

Beziehungsfähigkeit

Ein wesentliches Ziel der Hortarbeit ist es, den Kindern die Möglichkeit zu geben, vielfältige Beziehungen in der Gruppe aufzubauen und aufrecht zu erhalten. Die Individualität der Kinder fordert und fördert das Sozialverhalten des Einzelnen. Sie werden dadurch aufgeschlossen und lernen, das Anderssein der Mitmenschen zu akzeptieren und zu tolerieren. Innerhalb des integrativen Hortes, wie auch im Umgang mit den Kindern der heilpädagogischen Einrichtungen des SBZ, lernen die Kinder Behinderungen als Besonderheit zu akzeptieren und Rücksicht darauf zu nehmen.

Selbstständigkeit

Für ebenso wichtig erachten wir die Erziehung der Kinder zur Selbstständigkeit. So sollen die Kinder z. B. lernen, verantwortlich mit sich und anderen umzugehen und die Konsequenzen aus ihrem Verhalten zu tragen. Aus diesem Grund greifen wir z. B. auch nicht sofort in jeden Konflikt ein. Vielmehr zeigen wir den Kindern Wege auf, wie sie diese aus eigener Kraft, aber gewaltfrei, lösen können und so aus Auseinandersetzungen etwas lernen können. Wir unterstützen die Kinder auf ihrem Weg zu mehr Selbstständigkeit, indem wir ihnen schrittweise mehr Freiheit und Verantwortung übergeben, sie in ihren Leistungen bestärken und ihnen Mut für selbstständiges Entscheiden und Handeln geben.

Leistungsfähigkeit

In der Hausaufgaben- und Lernzeit werden die Kinder angeleitet, sich mit dem aktuellen Schulstoff auseinanderzusetzen, und dabei unterstützt, sich diesen anzueignen („Lernen lernen“).Es wird auf die Förderung von Sprach- und Medienkompetenz geachtet z. B. durch die Bereitstellung von Sprachvorbildern, Büchern, Hörspielen etc. Neben der schulbezogenen Förderung werden die Kinder auch dazu ermutigt, ihre Begabungen zu entdecken und ihre Fähigkeiten weiter zu entfalten, um so Leistungen zu erzielen, auf die sie stolz sein können.

Team

Das Team im Edith-Stein-Hort besteht aus staatlich anerkannten Erzieherinnen und pädagogischen Ergänzungskräften, sowie einer Heilpädagogin für die Einzelförderung.

Praktika

Wir bieten Praktika für Schülerinnen und Schüler aus folgenden Schulen an:

  • Berufsfachschule :
    • für Sozialpflege
    • für Erzieherinnen und Erzieher (Berufspraktikum)
    • für Kinderpflege
  • Mittel- und Realschule sowie aus dem Gymnasium
  • Fachoberschule (FOS)

Kooperation mit den Eltern

Folgende Informationsmöglichkeiten gibt es:

  • Tür- und Angelgespräche
  • Elterngespräche
  • Elternbriefe
  • Elternabende
  • Elternbefragung
  • Eltern-Café
  • Einträge ins Hausaufgabenheft
  • Gemeinsame Aktionen, z. B. Organisation von Festen

Außerdem ist der jährlich gewählte Elternbeirat ein wichtiger Bestandteil der Zusammenarbeit zwischen Eltern und Hort-Team.

Ferienbetreuung

Der Edith-Stein-Hort bietet auch in den Schulferien eine Betreuung für die Hortkinder an. In dieser Zeit werden gerne auch Geschwisterkinder (bis zur 4. Klasse) aufgenommen.

Öffnungszeiten in den Ferien

Montag bis Freitag von 7:30 bis 17:00 Uhr
In den Ferien wird ein abwechslungsreiches Ferienprogramm angeboten, welches in Zusammenarbeit mit den Kindern erstellt wird.

Betreuungszeiten und Schließtage

Konferenztag07.09.2020
Herbstferien31.10. – 06.11.2020
Ferienbetreuung
Weihnachtsferien23.12.2020 – 09.01.2021
Teamtage15.02.- 16.02.2021
Faschingsferien17.02. – 19.02.2021
Ferienbetreuung
Osterferien29.03. – 09.04.2021
Ferienbetreuung
Brückentag14.05.2021
Pfingstferien25.05. – 02.06.2021
Ferienbetreuung
Brückentag04.06.2021
Betriebsurlaub16.08. – 03.09.2021
Betriebsurlaub
Sommerferien02.08. – 13.08.2021 und
06.09. – 10.09.2021
Sommerferienbetreuung

Berichte aus dem Hort

Unsere Zeit von März bis heute

Die letzten Monate waren, und sind es noch immer, wirklich sehr ereignisreich.

Mal durften wir alle in die Schule, mal nur die Hälfte unserer Klasse. Es gab Tage, da waren wir alle im Hort und manchmal mussten wir auch zu Hause bleiben. Es war alles irgendwie sehr verwirrend für uns alle.

Immer wenn wir in den Hort gehen durften, freuten wir uns sehr, unsere Freunde und Spielkameraden zu sehen. Blöd war, dass wir dabei ganz oft unsere Masken tragen mussten, vor allem beim Spielen und bei den Hausaufgaben haben die uns gestört. Eigentlich sind wir immer alle 4 Wochen in kleinen Gruppen zum Schwimmen gegangen, aber das war leider nicht möglich. Vermisst haben wir auch die vielen Angebote, welche wir mit den anderen Gruppen gemeinsam (Theater-AG, Umwelt-AG usw.) gemacht haben. In den großen Ferien waren wir viel in Unterschließheim unterwegs. Wir waren Eis essen, im Kino, auf dem Spielplatz, wir wurden auf Schatzsuche geschickt oder es gab eine große Wasserschlacht am Brunnen auf unserem Gelände. Unsere Erzieher haben immer für gute Laune und ein abwechslungsreiches Programm gesorgt, sodass uns nur ganz selten wirklich langweilig war.  Wir alle haben gehofft, dass es nach den Sommerferien besser sein wird.

Doch leider wurde es nicht besser. Aber eines ist schön: alle Kinder gehen wieder in den Hort und zum Glück ist das Wetter auch noch so schön, dass wir ganz oft zum Spielen in den großen Garten gehen können. Unsere Masken müssen wir noch immer tragen. Wir müssen Abstand halten und auch beim Spielen dürfen wir uns nicht anfassen. Das bedeutet viel Disziplin von uns allen aber eines ist sicher: Wir gehen gerne in den Hort.

(Geschichte nacherzählt aus Gesprächen mit den Kindern)

Kurzer Bericht über die Herbstferien vom 02.11. – 06.11.2020

Hurra! Endlich Ferien und wir dürfen in den Hort. Besondere Zeiten, besondere Ferien. Wir dürfen uns nicht auf den anderen Gruppen besuchen, dürfen nicht gemeinsam im Garten spielen oder Ausflüge machen.

Aber trotzdem haben wir abwechslungsreiche Ferien erlebt. Die eine Gruppe hat Filztiere genäht, Armbänder gestaltet, mit Salzteig Christbaumanhänger geknetet und bemalt. In einer anderen Gruppe stand das Thema „Weihnachten“ im Vordergrund. So wurde der Adventskalender gestalterisch in Szenen gesetzt und es wurde viel Dekoratives hergestellt. Unsere dritte Gruppe kam in den Genuss, ein kleines Heimkino erleben zu dürfen. Jede Gruppe für sich hatte viel Zeit zum Toben und Spielen im Garten, denn das Wetter spielte hervorragend mit und die Temperaturen waren für die Jahreszeit erstaunlich mild.

Die nächsten anstehenden Ferien werden wir alle zu Hause verbringen und wir freuen uns schon jetzt darauf, welche Geschenke das Christkind bzw. der Weihnachtsmann uns bringen wird.

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Katrin Simon

Leitung Hort

089 310001-4203

hort@sbz.de