Futter für die Zirkustiere

Ein Zirkus ist in Unterschleißheim über den Winter „gestrandet“ und kann aufgrund der Corona-Pandemie nicht mehr weiterziehen. Es handelt sich um den Zirkus „Barnum“, dessen Ur-, Ur-, Urvorfahre der berühmte erste Zirkusgründer Mr. Barnum war, den viele aus „The Greatest Showman“ kennen!

Das Futter für die etwa 60 Tiere – von der Alpenziege bis zum Kamel – geht aus. Deshalb ging ein Hilferuf an die Bevölkerung. Wir, die Klasse 8 der Edith-Stein-Realschule, wollten auch etwas tun und kamen auf die Idee der „Sponsoren-Challenge“: Alle Schüler suchten in ihren Familien nach Sponsoren, mit denen sie eine individuelle Aufgabe vereinbarten – ob nun Schnee schippen, kochen, Zimmer putzen, eine gute Note mit heimbringen o.ä. Wenn sie die „Herausforderung“ bestanden, bekamen sie einen vorher vereinbarten Geldbetrag. Einige legten auch noch eine Spende dazu  – oder sogar ihr Taschengeld.

Und so konnten wir kurz vor Weihnachten über 200 Euro dem Zirkus überreichen – und durften dabei auch die Tiere besuchen und die Pferde mit Karotten füttern!

Anke Schabel und die Klasse 8