Abschluss von den Edith-Stein-Schulen im Schuljahr 2021/2022

Vergangene Woche wurden die diesjährigen Abschlussschüler der Edith-Stein-Schulen im Sehbehinderten- und Blindenzentrum in Unterschleißheim feierlich verabschiedet.

Am Donnerstag, 21. Juli 2022, fand im Südturm zunächst die Feier für die Entlassschüler des Förderzentrums statt. Von insgesamt 12 Schülern haben alle einen individuellen Abschluss oder den erfolgreichen Abschluss der Mittelschule geschafft, 7 der Schüler konnten sich über ein Zeugnis über den Qualifizierenden Abschluss der Mittelschule (QA) freuen. Dabei erreichte der Jahrgangsbeste einen Notendurchschnitt von 1,5.

Die Abschlussschüler der Realschule fanden sich dann am Freitag, 22. Juli 2022 im Südturm zu ihrer feierlichen Verabschiedung ein. Alle 15 Schüler haben die Mittlere Reife bestanden, der beste Schüler mit einem Notendurchschnitt von 1,58.

Hildegard Mayr, Direktorin des SBZ, zeigte sich in beiden Begrüßungsansprachen sehr stolz auf alle Schüler und ihre Leistungen. Zugleich bedankte sie sich bei ihnen für ihr Engagement bei zahlreichen Festen, Konzerten und Wettkämpfen in den vergangenen Jahren und betonte, dass jeder Einzelne einen wertvollen Beitrag für die Gemeinschaft geleistet hat. Die Schulleiterin des Förderzentrums, Maria Setzer, veranschaulichte anhand eines Ankers, wie wichtig ein guter Halt im Leben ist, man sich manchmal aber auch lösen muss: „Lichtet die Anker und schaut hoffnungsvoll in die Zukunft!“ Da die Schulleiterin der Realschule, Marion Fegelein-Lochner, nicht persönlich anwesend sein konnte, überbrachten die beiden Klassenlehrer der Abschlussklassen, Elke Niedermair und Stefan Braun, ihre persönlichen Grußworte an jeden einzelnen Schüler. Die Elternbeiratsvorsitzende des Förderzentrums, Sandra Tesauro, ließ die Schüler in einem Gedicht augenzwinkernd Rückblick auf ihre Schulzeit halten und auch die Schüler selbst nutzten die Gelegenheit, sich noch einmal für die schönen Jahre am Sehbehinderten- und Blindenzentrum zu bedanken.

Beide Veranstaltungen wurden von einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm begleitet. So war von Einlagen für Klavier und Akkordeon über einen „Mathe-Song“ der 10. Klasse bis hin zum Solo-Auftritt eines Schülers des Förderzentrums, der Songs von Elvis Presley und John Denver präsentierte, für jeden Geschmack etwas dabei.

Die weiteren Wege der Schüler sind sehr unterschiedlich. So werden einige weiterhin die Schulzeit an einem Gymnasium, der Fachoberschule oder auf dem M-Zweig der Mittelschule fortsetzen, andere ein Berufsorientierungsjahr absolvieren. Bei den Berufswünschen entschieden sich einige der Jugendlichen für eine Ausbildung zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement, zum Förster, zum Physiotherapeuten, zum Verwaltungsfachwirt, zur zahnmedizinischen Fachangestellten, zur Bürokauffrau oder zur Fachkraft für Lagerlogistik.

Stephanie Märkl

Die Abschlussschüler der Mittelschule 2022
Die Abschlussschüler der Realschule 2022

Abschluss von den Edith-Stein-Schulen 2020/2021

Nach einem Schuljahr, das von Distanzunterricht und Homeschooling geprägt war, wurden letzte Woche die Abschlussschüler der Edith-Stein-Schulen am Sehbehinderten- und Blindenzentrum Südbayern (SBZ) verabschiedet.

Am Mittwoch, 28.07.2021, fand im Südturm des SBZ die feierliche Zeugnisübergabe der Mittelschule statt. 21 Schülerinnen und Schüler konnten stolz ihr Abschlusszeugnis entgegen nehmen.

Grund zur Freude hatten auch die 15 Abschlussschüler der Edith-Stein-Realschule bei der Zeugnisverleihung am Donnerstag, 29.07.2021, denn sie alle haben die Mittlere Reife bestanden. Mit gebührendem Abstand und begleitet von den Eltern wurden die Schülerinnen und Schüler feierlich verabschiedet.

SBZ-Direktorin Hildegard Mayr begrüßte die Gäste und dankte allen, die zum erfolgreichen Abschluss der Schülerinnen und Schüler beigetragen haben. Besonders würdigte sie die Klassenlehrer, die während dieses schwierigen Corona-Jahres jeden einzelnen Schüler im Blick hatten. Maria Setzer, Schulleiterin der Mittelschule, nahm ihre Schülerinnen und Schüler mit auf eine gedankliche Reise in die Zukunft und zeigte anhand der wichtigsten Reiseutensilien, worauf es im Leben ankommt. Die Schulleiterin der Realschule, Dr. Astrid Deuchert, wies mit einer großen Regenbogenflagge auf die Einzigartigkeit jedes Einzelnen hin.

Auch die beiden Vorsitzenden des Elternbeirats wünschten den Jugendlichen Mut, Selbstvertrauen und Glück für die Zukunft. Vor der feierlichen Übergabe der Abschlusszeugnisse bedankten sich die Absolventen selbst noch einmal bei ihren Lehrern und dem Betreuerteam für die schönen Jahre am SBZ. Untermalt wurden die Feiern durch verschiedene musikalische Darbietungen von Schülern und Lehrern, die gesanglich, an der Gitarre und am Klavier für feierliche Stimmung sorgten.

Stephanie Märkl

Die Abschlussschülerinnen und -schüler der Mittelschule

Die Abschlussschülerinnen und -schüler der Realschule