Beziehungsfähigkeit

Ein wesentliches Ziel der Hortarbeit ist es, den Kindern die Möglichkeit zu geben, vielfältige Beziehungen in der Gruppe aufzubauen und aufrecht zu erhalten. Die Individualität der Kinder fordert und fördert das Sozialverhalten des Einzelnen. Sie werden dadurch aufgeschlossen und lernen, das Anderssein der Mitmenschen zu akzeptieren und zu tolerieren. Innerhalb des integrativen Hortes, wie auch im Umgang mit den Kindern der heilpädagogischen Einrichtungen des SBZ, lernen die Kinder Behinderungen als Besonderheit zu akzeptieren und Rücksicht darauf zu nehmen.