Sehbehinderten- und Blinden-Zentrum Südbayern

Impressum
Datenschutz

Hauptnavigation

Unterthemennavigation

Schülerbeförderung

Der Sehbehinderten- und Blindenzentrum e.V. organisiert in enger Zusammenarbeit mit den Schulbusunternehmen, die bereits seit vielen Jahren den Transport durchführen, die Beförderung der Schülerinnen und Schüler vom Wohnort zur Schule und zurück. Vertraglich verbunden sind die Unternehmen, die  Internatskinder fahren, mit den Bezirken. Das Unternehmen, welches die Kinder der Sonderpädagogischen Tagesstätte und die Vorschulkinder (SVE) fährt, ist vertraglich an den Verein für Sehgeschädigtenerziehung e.V gebunden. Wir dürfen sagen, daß die Zusammenarbeit seit vielen Jahren im Interesse der uns anvertrauten Kinder und ihrer Eltern gut funktioniert.

In der Regel werden die Kinder in Sammeltransporten gefahren. Hierbei wird die Gestaltung der Routen nach wirtschaftlichen und damit kostengünstigen Kriterien verlangt. Nach Möglichkeit wird auf individuelle Probleme der Kinder Rücksicht genommen. Eine Einzelbeförderung bedarf in jedem Fall der Zustimmung der Regierung von Oberbayern.

Für Kinder aus dem Großraum München wird die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ab Jahrgangsstufe 6 angestrebt.

Die Kostenfreiheit regelt sich nach den Bestimmungen des Schulwegkostenfreiheitsgesetzes in Verbindung mit der Schülerbeförderungsverordnung.

Kosten, welche durch den Besuch der Sonderpädagogischen Tagesstätte entstehen und nicht im Rahmen der zitierten Gesetze abgerechnet werden können, sind bei dem Kostenträger, der auch die Aufwendungen für den Besuch der Tagesstätte übernimmt, von den Eltern zu beantragen. Selbstverständlich werden diese hierbei bei Bedarf von der Verwaltung unterstützt.

Um den Internatskindern ein möglichst langes Wochenende im Elternhaus zu gewährleisten, fahren sie freitags bereits um 14.20 Uhr von Unterschleißheim ab. Am Montag kehren sie dann wieder gegen 09.00 Uhr rechtzeitig zum Unterrichtsbeginn zurück.

Die Kinder der Sonderpädagogischen Tagesstätte verlassen die Tagesstätte gegen 17.00 Uhr und werden am Morgen dann pünktlich zum Unterrichtsbeginn gegen 08.00 Uhr in die Schule gebracht.

 

Antrag auf Änderung der Beförderungsstrecke